Abschlussfest Veranstaltungsorte Kontakt / Impressum Idee Workshops Programm alle Infos Startseite

 


Grußwort unserer Schirmherrin

Am 19. April 2006 lichtet das »Wüstenschiff« seine Anker für eine spannende Theaterreise durch Hamburgs Stadtteile. Vierzehn Häfen werden angelaufen, um die kostbare Theaterfracht aktueller Produktionen der freien Hamburger Theatergruppen auf die jeweilige Bühne zu hieven. Ich bin ganz sicher, dass die großen und kleinen Zuschauer dabei viele Neuentdeckungen machen und erkennen werden, wie breit das Angebot professioneller, freier Kindertheater in dieser Stadt ist.

Besonders reizvoll ist die Einladung an die Drei- bis Zwölfjährigen, sich in ergänzenden Workshops zu den Theaterstücken in Bereichen wie Puppenspiel, Requisiten- und Bühnenbau, darstellendem Spiel, Musik und Tanz zu erproben und selbst etwas für die Bühne bzw. für das Abschlussfest am 21.Mai 2006 im Hamburger Stadtpark zu erarbeiten.

Gute Fahrt für das »Wüstenschiff« wünscht
Prof. Dr. Karin v. Welck
Kultursenatorin

Idee:

In Hamburg treffen sich regelmäßig seit über 20 Jahren VertreterInnen der Stadtteilkulturzentren, um sich über Kinderkultur auszutauschen sowie gemeinsam Projekte und Veranstaltungen zu planen. Seitdem es in Hamburg die Stadtteilkultur gibt, können Kinder von Langenhorn bis Wilhelmsburg und von Bergedorf bis Altona regelmäßig einmal im Monat für wenig Geld ein hochwertiges Kindertheater erleben. Durch diese Vernetzung können auch Theatergruppen aus ganz Deutschland eingeladen werden.

13 Organisatoren aus diesem Kreis initiieren nun gemeinsam das Kindertheaterfestival »Wüstenschiff«. Veranstalter sind Stadtteilkulturzentren und Kultureinrichtungen in Gebieten mit den unterschiedlichsten Bevölkerungsstrukturen. Ziel des Festivals ist es, den Stellenwert von Kindertheater in der Öffentlichkeit zu stärken und Kinder, Eltern, ErzieherInnen und LehrerInnen für die Kulturangebote in den Stadtteilen zu öffnen und zu begeistern. In Workshops können die Kinder darüber hinaus selbst zu Theaterschaffenden werden. Bewusst wurden nur freie Hamburger Theatergruppen eingeladen, um die Bandbreite ihrer Produktionen und die Qualität von Kinderkultur in dieser Stadt zu zeigen.
Mit dieser außergewöhnlichen Gemeinschaftsaktion wollen die VeranstalterInnen auf das Potential von Stadtteilkultur, auf die stadtteilnahen Möglichkeiten und Angebote von Kinderkultur aufmerksam machen.

Drei Säulen tragen das Festival:
1. Theatervorstellungen in den einzelnen Zentren
2. ergänzende Workshops zu den Theaterstücken
3. ein zentrales Abschlussfest im Stadtpark